Bildungsregion

Auf dieser Seite finden Sie in Kürze Informationen zu den folgenden Bereichen der Bildungsregion Weinheim:

  • Weinheimer Strategien und Schwerpunkte im Impulsprogramm Bildungsregionen
  • Leitbild der Bildungsregion Weinheim
  • Strukturen und Funktionen in der Bildungsregion Weinheim
  •  Arbeitsprogramm 2011
  • Presse und Veröffentlichungen zur Bildungsregion Weinheim
  • Kooperation in der Region und auf Landesebene
  • Aktivitäten und Veranstaltungen

Elternbericht veröffentlicht

Teilbericht der Weinheimer BildungketteEinen aktuellen Überblick über den Schwerpunkt 'Eltern und Familien in der Weinheimer Bildungkette' gibt der aktuell veröffenliche Bericht des Bildungsbüros Weinheim / Integration Central.
Die Berichterstattung baut auf einer differenzierten Betrachtung der Bedarfslagen in Weinheim auf, skizziert die Entstehungsgeschichte und den aktuellen Stand der lokalen Gesamtstrategie Weinheimer Bildungskette mit ihrem Schlüsselprozess Eltern und Familien und gibt einen Überblick über die konkreten Leistungen und Angebote des Bildungsbüros Weinheim/IC in diesem Arbeitsschwerpunkt der Bildungsregion.
Zum Download

Berichterstattung zur Bildungsregion

Teilbericht der Weinheimer BildungketteÜber die Qualitätsentwicklungen im Weinheimer Übergangssystem Kindergarten-Grundschule informiert Sie der erste Teilbericht der Bildungsregion Weinheim. Die Geschäftsführung der Steuerungsgruppe leitet damit eine kontinuierliche Berichterstattung zu den Arbeitsschwerpunkten der Bildungsregion Weinheim ein.
Berichterstattung zur Bildungsregion

Weinheimer Bildungskette hält stabil

Einen möglichst chancengleichen Zugang zur Bildung zu ermöglichen, besonders auch für Kinder mit Migrationshintergrund, ist eine der großen gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. In Weinheim ist man bei diesem Thema weiter als anderswo, das wurde jetzt einmal mehr bei der Sitzung des Kinder- und Jugendbeirates deutlich. Im Rahmen der Sitzung erfuhren die Verantwortlichen der Weinheimer Bildungsregion und der „Weinheimer Bildungskette“ großes Lob für ihre Konzepte, Projekte und ihre Netzwerkarbeit in der Kommune.
Mehr in der Pressemitteilung


Sprachliche Bildung mit Spass und Kreativität

Im Rahmen des Rucksack-Projektes fand in der KiTa Kuhweid im MGH eine Modenschau der besonderen Art statt: Alle Models waren unter 6 Jahre ! Von der aktuellen Frühjahrsmode bis zur traditionellen Tracht zeigten die Kinder, dass Mode und Kleidung gut zur sprachlichen Bildung passt. Sprachförderkräfte und Elternbegleiterinnen hatten zusammen den „Catwalk“ vorbereitet.
Mehr im Artikel der Weinheimer Nachrichten


Die guten Projekte gehen weiter

Der intergenerative Bildungsansatz im Mehrgenerationenhaus Weinheim (MGH) ist für weitere 3 Jahre gesichert. Mit dem neuen Programm der Bildungsregion Weinheim unter dem Titel „MGH II“ wird das Mehrgenerationenhaus in der Weststadt für weitere drei Jahre vom Bundesfamilienministerium gefördert! Das Bildungsbüro Weinheim/Integration Central erhielt als Träger des neuen Folgeprogramms „Mehrgenerationenhaus“ II im April 2012 die offizielle Bewilligung. Mit den MGH II-Schwerpunkten „Integration und Bildung“ und „Bürgerschaftliches Engagement“ (in MGH II „Freiwilliges Engagement“ genannt) und weiteren Schwerpunkten zur Förderung des zivilgesellschaftlichen Engagements und des intergenerativen Ansatzes bekommt die Weinheimer Bildungskette und ihre Unterstützer kräftigen Rückenwind. Und die erfolgreichen Bildungs- und Integrationsprojekte des Kindergartens Kuhweid im MGH sowie die Kinder- und Jugendarbeit des Stadtjugendrings in der Weststadt können weitergehen! Das MGH Weinheim wird seit 2007 in Trägerschaft des Bildungsbüros/IC als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt/KiTa Kuhweid, dem Stadtjugendring Weinheim, der Freudenberg Stiftung und vielen weiteren Kooperationspartnern aufgebaut.
Mehr im Artikel der Weinheimer Nachrichten


Aktueller Kurzbericht des Bildungsbüros/Integration Central

Der aktuelle Kurzbericht (Stand November 2011) gibt einen vollständigen Überblick über die Leitthemen und Praxisfelder des neuen Bildungsbüros/Integration Central.
Kurzbericht Bildungsbüro


Abschlussveranstaltung des Projekts LWS 'Weinheimer Lebenswelt Schule'

Individualisierte Lernweggestaltung und -begleitung am Übergang Kindergarten - Schule in der Bildungsregion Weinheim:
In der gleichnamigen Abschlussveranstaltung am 18. Oktober 2011 in der Weinheimer Friedrich-Grundschule informierten die Beteiligten gemeinsam über die erreichten Ergebnisse und Erkenntnisse und gaben Empfehlungen zur Nachhaltigkeit des Projekts.
Präsentation zu Projektinhalten, Ergebnissen, Erkenntnissen und Empfehlungen


Aktueller Film über die Weinheimer Bildungskette

Der aktuelle Film zur Weinheimer Bildungskette, den die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung mit zentralen Weinheimer Akteuren drehte, bringt die lokale Gesamtstrategie und Praxis anschaulich auf den Punkt.
Artikel der Weinheimer Nachrichten
Interview mit Oberbürgermeister Bernhard


Eltern, Schule und Berufsorientierung

Im Rahmen des Programms 'Perspektive Berufsabschluss' entstand in der Bildungsregion Weinheim das gleichnamige Arbeitsfeld in gemeinsamer Regie des Bildungsbüros/Integration Central und des Büros des Übergangsmanagements Schule-Beruf.
In der Veröfffentlichung des Projektträgers im DLR e.V. unter dem Titel Eltern, Schule und Berufsorientierung erläutern die Weinheimer Autorinnen die Handlungsansätze zur Elternbeteiligung in der lokalen Gesamtstrategie Weinheimer Bildungkette.
Eltern Schule und Berufsorientierung


Fachveranstaltung der Bildungsregion Weinheim Mai 2011

Bei der Fachveranstaltung der Bildungsregion Weinheim im Bürgersaal informierten sich und berieten am 23. Mai 2011 rund 75 Experten aus der Bildungsregion Weinheim im Alten Rathaus Weinheim.
Qualitätsrahmen Praktikum für Werkrealschulen
Vortrag von Jürgen Mohrhart, IHK Rhein-Neckar


Bildungsbüro setzt Weg des Dialogs fort

Das Bildungsbüro Weinheim organisiert wieder Elterncafés für türkische und türkisch sprechende Mütter. Aktuell fand eines an der Karrillon-Werkrealschule statt. In gemütlicher Atmosphäre kamen Mütter der neunten Klassenstufe mit den türkischen Elternbegleiterinnen Ceylan Firat und Halise Yüksel und der Jugendberufshelferin Judith Iwanowitsch in den Schulräumen zusammen und tauschten sich über berufliche Vorbereitung sowie schulische und berufliche Anschlussmöglichkeiten im deutschen Bildungs- und Ausbildungssystem aus.
Artikel der Weinheimer Nachrichten


Bildungsbüro auf der Fachtagung Bildungsnetzwerke

Bei der Fachtagung Bildungsnetzwerke gestalten“ des Landesinstituts für Schulentwicklung stellte die Stadt Weinheim den Kurzbericht mit den aktuellen Projekten und Vorhaben des neuen Bildungsbüros Weinheim/Integration Central vor. Im Workshop „Beteiligungsformen in Bildungsregionen“ zeigte die Leiterin des Bildungsbüros Weinheim die Möglichkeiten zur Beteiligung zivilgesellschaftlicher Akteure am Beispiel der Weinheimer Bildungskette auf
Mehr im aktuellen Bericht des Bildungsbüros Weinheim/Integration Central
Präsentation im Arbeitskreis

Fachkräftebedarf decken und Ausbildungschancen für Jugendliche verbessern

Was können Schule und Wirtschaft gemeinsam dafür tun?
Bei der Fachveranstaltung der Bildungsregion Weinheim im Bürgersaal informierten sich und berieten am 23. Mai 2011 rund 75 Experten aus der Bildungsregion Weinheim im Alten Rathaus Weinheim. Gekommen waren Vertreter aus Schulen, Unternehmen, Kammern, von der Agentur für Arbeit, Schulaufsicht, von Bildungs- und Jugendhilfeträgern, aus der Stadtverwaltung, Kommunalpolitik und der Pateninitiative WUB.
Eingeladen hatte die Kommunale Koordinierungsstelle Übergangsmanagement Schule-Beruf der Stadt Weinheim in Zusammenarbeit mit der IHK Rhein-Neckar.

Nach einer Themeneinführung durch Oberbürgermeister Bernhard unterstrichen mit je einem Impulsreferat Herr Mohrhardt von der IHK sowie Herr Gölz vom Staatlichen Schulamt Mannheim die aktuellen Herausforderungen von denen Wirtschaft und Gesellschaft angesichts von demografischem Wandels, Fachkräftebedarf und der schwieriger Ausbildungsintegration eines Teils der Schulabgänger/innen heute stehen. Es folgte eine Gesprächrunde mit lokalen „Praktiker/innen“, die die Praxis guter Zusammenarbeit anhand lokaler Beispiele und Erfahrungen ganz konkret machte. Im Anschluss wurde der „Qualitätsrahmen Praktikum für Werkrealschulen“ gemeinsam in Kraft gesetzt.
Mehr im Qualitätsrahmen Praktikum für Werkrealschulen
Vortrag von Jürgen Mohrhart, IHK Rhein-Neckar

Konstituierende Sitzung der Steuerungsgruppe der Bildungsregion Weinheim

Am 30. März 2011 wurde mit der Konstituierenden Sitzung der Steuerungsgruppe der offizielle Auftakt der Bildungsregion Weinheim im Weinheimer Rathaus/Schloss unter Leitung von Oberbürgermeister Heiner Bernhard eingeläutet. An diesem Termin waren die wesentlichen Akteure aus dem Regierungspräsidium, der Stadt Weinheim, dem Staatlichen Schulamt, der Freudenberg-Stiftung und des neuen Bildungsbüros beteiligt. Die Steuerungsgruppe verständigte sich auf ein gemeinsames Leitbild, auf die konstituierenden Strukturen und Funktionen sowie auf einen gemeinsamen Arbeitsplan der Bildungsregion Weinheim. In der Sitzung des Jugendhilfeausschusses (JHA) am 04.05.2011 werden die Gemeinderäte und sachkundigen Bürgerinnen und Bürger im JHA über diese Ergebnisse informiert. Danach sind die aktuellen Arbeitsergebnisse der Steuerungsgruppe auch auf dieser Seite nachzulesen.
Mehr in der Presseinformation der Stadt Weinheim
Artikel der RNZ vom 30.3.2011
Artikel der Weinheimer Woche vom 8.4.2011

Weinheim wird Bildungsregion

Darauf kann sich Weinheim wahrlich etwas einbilden. Als erste Große Kreisstadt im Land wurde die Zweiburgenstadt am 1. Januar 2011 zur „Bildungsregion“ ernannt. Das hat das baden-württembergische Kultusministerium im Dezember 2010 durch die Aufnahme Weinheims in sein gleichnamiges Impulsprogramm bestätigt. Bislang wurden im Ländle nur Stadt- und Landkreise zu Bildungsregionen ernannt. Unter anderem gehören Mannheim, Heidelberg, Freiburg, der Ortenau- oder der Schwarzwald-Baar-Kreis der illustren Schar an. Dass Weinheim ab 2011 diesem Kreis angehört, verdankt es einer Entscheidung des Rhein-Neckar-Kreises. Dessen Ausschuss für Schulen, Kultur und Sport hatte im November seine Zuständigkeit auf Weinheim übertragen. „Für den Rhein-Neckar-Kreis war diese Vorgehensweise naheliegend“, erklärte Landrat Stefan Dallinger gestern in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Stadt und Kreis. „Weinheim ist beim Thema Bildung eine Visitenkarte für den größten Landkreis in Baden-Württemberg und wird uns landesweit sehr gut vertreten“.
Mehr in der Presseinformation der Stadt Weinheim
Gesammelte Presseartikel zum Bildungsbüro

Selbstbehauptungsseminar von Moscheeverein, Polizei und IC

Unter dem Motto "Schutz gegen Gewalt" hatte die Polizei Weinheim, der Moscheeverein der Mevlana Moschee und Integration Central am 26. und 27. April 2010 zu einem Selbstbehauptungsseminar für Frauen eingeladen. Die Idee dazu entstand im Kooperationsprojekt von Moscheeverein, Polizei, Amt für Jugend und Soziales und Stadtjugendring Weinheim, an dem sich seit letztem Jahr auch die kommunale Koordinierunsstelle Integration Central als neuer Partner beteiligt.
Artikel Weinheimer Nachrichten vom 06.05.2010
Artikel Weinheim Aktuell vom 07.05.2010